Betreff : Intro und Ending Daten erstellen

Video-Workshops, eBooks, Styles, Registrierungen, Multipads Forum PSR-SX700/900 Betreff : Intro und Ending Daten erstellen

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #173047
    wolfgangschaufler
    Teilnehmer

    servus rainer, servus denis, servus jörg, und auch ein servus an alle beteiligten hier im forum.

    jetzt komme ich 1x mit einer frage zu euch, die ich hier nocht nicht gelesen bzw gesehen habe.

    … gibt es von eurer seite mal eine möglichkeit, dass ihr mal ein paar so schöne Intro und Ending Datein basteln und erstellen könnt ??? … sie brauchen nicht unbedingt style bezogen sein einfach mal loslegen und vielleicht habt ihr selber ein paar eingebungen … wenn ihr solche ideen haben solltet und sie vielleicht auch veröffentlichen würdet, wäre das mal ein weiterer ansporn für alle keyborder und musiker und unter anderen für euch auch selber ( lach )

    ich weiß es nicht, ob sowas überhaupt machbar ist.

    PS: übrigends vielen herzlichen dank für eure immer sauber erklärten videos und für eure arbeit und mühe die ihr euch immer macht … auch mal im namen aller profi und amateur musiker hier.

    mein keybord ist ein sx 900

    ich habe durch euch doch schon einiges ausprobieren können, wo ich mich niemals alleine darüber getraut hätte

    ich freue mich auf eure antworten … servus und grüße aus bayern … gruß wolfgang

    #173051
    Joerg
    Verwalter

    Hallo Wolfgang,

    danke für Deine Anregung. Du kannst doch einfach mal im Style-Creator herumprobieren 🙂 Macht Spaß und Du kannst nichts kaputt machen.
    Zum Style-Creator haben Dennis und Rainer einen vollumfänglichen Workshop erstellt. Diesen möchte ich Dir ans Herz legen, wenn Dich das Thema interessiert -> https://www.keyboard-akademie.de/shop/video-kurse/genos-das-grosse-style-creator-training/
    Der Creator ist im SX900 zum Genos völlig identisch.

    Beste Grüße
    Jörg.

    PS: Kleiner schnelltipp: Die schönsten Intros sind die selbstgespielten. Dazu kann man einen Style ggf. um ein paar Spuren ausdünnen und dann eigene Intros mit der rechten Hand spielen. Damit alles schnell geschaltet wird, legt man sich für die Songteile am besten Registrierungen an. Bewährt hat sich eine Bank für einen Song, auch wenn nicht alle Reg-Plätze für Variationen benötigt werden.

    #173064
    wolfgangschaufler
    Teilnehmer

    servus jörg,

    vielen herzlichen dank für deine rückmeldung … na dann muß ich mich wirklich mal mit den Style-Creator ernstlich damit befassen … und in den sauren apfel mal beissen ( lach ) … aber vielleicht habt ihr ja zumindest mal zeit dazu darüber ein video zum erstellen ( und vielleicht habt ihr … rainer, denis, jörg und robby ) selber ein paar gute intro und ending ideen für uns übrig. weil ihr seit ja die größten und absoluten profis auf diesen gebiet. ich lasse mich von eurer seite her 1x überraschen, was da evtl noch kommen kann und wird … gruß wolfgang

    #173194
    Joerg
    Verwalter

    Hallo Wolfgang,

    na, wir haben ja den Style-Creator Workshop in unserem Shop am Start. Einschränkungen bildet da eigentlich nur die eigene Phantasie ;).
    Aber ggf. ist der Powertipp heute Abend (26.01.22) auch interessant für Dich.

    LG
    Jörg.

    #173208
    Ingried
    Teilnehmer

    Hallo Wolfgang,

    oft nehme ich die letzten vier Takte eines Songs, mit ausgedünntem Style, für ein Intro.
    Das hat sich überwiegend bewährt, spiele ich doch ausschließlich mit wekseigenen Styles, welche wunderbar sind.

    Nette Grüße, Ingried.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.