Langsameres Leslie für Organ Sound WhiterBar JS beim Genos

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Joerg vor 3 Wochen, 4 Tagen.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #112974

    Uwe
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,

    im YouTube-Video “Den Rotary EFX auf die Livecontroller legen” von Dennis und Rainer aus dem Jahr 2017 wurde gezeigt, wie man einen Zugriegel verwenden kann, damit das Umschalten von Rotary Slow nach Fast nicht so abrupt vonstatten sondern “smooth” geht.

    Gibt es auch einen anderen Weg z.B. über das Ändern des Effekts von Distortion auf “Rotary Speaker <was-auch-immer>”.

    Ausserdem: Kann man auch mehrere Insert-Effekte nacheinander schalten?
    In den Part-Einstellungen kann man sowas machen aber irgendwie klappt das bei mir nicht.

    Cool wäre ein Video “wie erzeuge ich einen Hammond-Sound am Genos mit Bordmitteln”.
    Seltsam ist im Genos, dass man bei den Detail-Einstellungen die Geschwindigkeit von Slow zu Fast nur zwischen 0 und 2 ändern kann.
    Und bei einer solchen Einstellung kann ich zwar Slow->Fast aber nicht Fast-> ändern bei anderen ist das möglich.

    Viele Grüße

    • Dieses Thema wurde geändert vor 3 Wochen, 5 Tagen von  Uwe.
    #112976

    Joerg
    Keymaster

    Hallo Uwe,

    das wäre mal was für einen neuen “Power-Tipp” 🙂

    Zur Erklärung: Genos/T5/S-9x verfügen zum einen über fantastische Hammondsamples (mit Leslie) als auch über virtuelle Orgelsimulationen.
    Bei den “Samples mit Leslie” muss man etwas tricksen, so, wie es im damaligen Video gezeigt wurde.

    Die 2. Möglichkeit ist, sich eine “virtuelle” Zugriegelorgel mit “echten” Zugriegeln zu nehmen, und einen leichten Overdrive darauf anzuwenden.
    Dann funktioniert es auch mit dem eingebauten ausgewählten Leslie-Effekt, und man kann ihn langsam/Schnell einstellen.

    Da ich Deinen Einwand aber so cool finde, schicke ich das in unsere Powertipp-Schleife an Dennis und Rainer.
    Vielleicht nehmen sie das ja noch einmal konstruktiv auseinander.

    Beste Grüße

    Jörg von der Keyboard-Akademie.

    #112979

    Uwe
    Teilnehmer

    Hallo Jörg,

    vielen Dank für die prompte Antwort.
    Einen “Power-Tipp” fände ich klasse. Ich habe fast alle von Dennis und Rainer angeschaut und jede Menge im letzten Jahr gelernt.

    Es gäbe ja noch den ultra komplizierten Weg mit externer Hardware wie Electro Harmonix Lester K Rotary, Boss RT-20 oder Neo Ventilator II.

    Aber am besten wäre natürlich eine Lösung mit Bordmitteln.
    Ansonsten muss man halt ein Expansion Pack kaufen.
    Da wäre dann die Frage, welches die schönsten Sounds bietet. KAPro Tonewheel Organs, Easysounds Organ Session etc.
    Sind vermutlich alle sehr gut.

    Viele Grüße

    #112980

    Joerg
    Keymaster

    Hallo Uwe,

    da hast Du schon Recht. Man kann (erfeulicher Weise) den Einheitsbrei in den Instrumenten spezialisieren.
    KAPro und auch easysounds sind da recht tolle Anbieter, wenn es nur um Sinus-Sounds geht.

    Ich möchte Dir mal erzählen: Ich habe vor 2 Jahren eine Ukulele mit integriertem Tonabnehmer angeschafft und es an ein S970 angeschlossen!
    Dann habe ich abgefeiert, wie unfassbar geil man damit eine echte Zerrer-Rock-Guitar hinbekommt 😀 (ich bin kein Gitarrist und mit den Griffen einer Ukulele komme ich grad so klar 😀 )

    Manchmal muss man halt “fummeln” bis es passt 🙂

    Beste Grüße

    Jörg

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.