Style-Creator – Merkwürdiges Verhalten, Grund ?

Video-Workshops, eBooks, Styles, Registrierungen, Multipads Forum Genos Style-Creator – Merkwürdiges Verhalten, Grund ?

  • Dieses Thema hat 3 Antworten und 2 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 9 Monaten von Joerg.
Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #171456
    Klaus M
    Teilnehmer

    Ich erstelle gerade für einen Titel (in Tonart Dm) von Andre Rieu (siehe YouTubelink) eine Registration.
    Es ist die “Kosakenpatrouille – Poliushko Polie” – hier der Link:
    https://www.youtube.com/watch?v=L5lXjffqI-0

    Eine einfache sehr bekannte Melodie, jeweils 8 Takte, die immer eine Akkordfolge wie folgt hat:
    Dm— Am— Dm— Am— Gm— A— Gm— A—
    Insgesamt 16 mal bis zum Schluss.
    Am Anfang (Intro mit 4 Takten) erfolgen „Löffelschläge“, die sich als „Begleitung“ in der 8-taktigen Melodie fortsetzen (hier aber verändern Chords-Wechsel den Ton).
    Ich habe für die “Löffelschläge” eine Kalimba genommen, die sehr ähnlich klingt auf Ton „A4“.
    Jetzt kommt der Style Creator an die Reihe.
    Ich habe den Anfang in ein Intro 3 des von mir genutzten Styles gebracht (ich nutze hier Preset „Hoedown“, T=130, die Style-Chords1 und 2 habe ich auf Strings revoiced), hat gut geklappt und ging rasch, weil einfach. Diese „Löffelschläge“ setzen sich ja dann in den Versen fort.
    In den Versen gibt es Chordwechsel, siehe oben.
    Ich habe jetzt eine nicht genutzte Styles-Spur des o.g. Styles genommen und per Step Edit den Ton A4 eingegeben, beim Wechsel zu Gm (5.Takt) müsste dann der Ton Bb4 erklingen.
    Kalimba-Ton „A4“ bleibt beim Spielen der ersten 4 Takte Dm-Am-Dm-Am erhalten, so wie es sein sollte.
    Beim Wechsel nach Gm-A-Gm-A sollte eigentlich der Ton wechseln von „A4“ nach „Bb4“ (also + 1 Halbton), tut es aber nicht, sondern es erklingt bei Gm ein höherer Ton und bei A ein zu niedriger anderer Ton.
    Ich habe viel ausprobiert, aber leider ohne Erfolg.
    Kann jemand mir sagen, was ich machen muss, damit bei den Chordwechsel Am4 bzw A4 nach Bb4 dann der Ton „Bb4“ klingt ??
    Veränderungen bei SFF Edit führten nicht zum Erfolg.
    Ich wäre sehr dankbar für einen Hinweis oder die Lösung dazu.
    Freue mich auf eine Rückantwort,
    dafür schon Danke im Voraus !

    #171612
    Joerg
    Verwalter

    Hallo Klaus,

    Im ersten Moment fällt mir dazu ein: Im Drumset müsste sich eigentlich etwas finden lassen, irgendein hölzernes Percussionsinstrument, welches Du nach unten verstimmen könntest – Hast Du das mal probiert?

    Liebe Grüße, Jörg.

    #171621
    Klaus M
    Teilnehmer

    Hallo Jörg,
    das Stichwort “Drumset” ließ mich gestern Abend nicht mehr los, habe noch ein wenig ausprobiert, recherchiert und dann die Lösung gefunden.
    Also wieder den Style-Creator bemüht, was ja wirklich gut geht (auch Dank des Workshops, der aber m.E. auf dieses spezielle Problem nicht einging, zumindest habe ich es nicht in den Videos sehen und wiederfinden können. Wie schön wäre eine Stichwortsammlung für die Videos mit Min.-Sek.-Angaben bei einer Suche).
    Auf Rhythm1 habe ich die MSB-LSB-PC Nr für die Karimba eingegeben mit der Tonhöhe und siehe da: alles so wie von mir gewollt.
    Beim Abspielen des Styles blieb die Tonhöhe der Karimba auch bei Notenwechsel unverändert, d.h. hier kann man wunderbar irgendwelche Phrasen, Nebenmelodien, o.a. unterbringen, vorausgesetzt, Rhythm1 wird im Style nicht zwingend benötigt für alle Parts.
    Die entsprechenden Akkordwechsel verändern jetzt die Tonhöhe nicht mehr (= Besonderheit der Rhythm1 & 2 Spuren, wie ich las, wobei die Rhythm2 auch nur für die Drumsets vorhesehen ist).
    Ich kann mich erinnern (graue Zellen funktionieren noch!), dass in manchen Kauf-Styles häufig diese Rhythm1-Spur für Ähnliches, z.B. für Nebenmelodien, verwandt wurden.
    Jetzt kann ich mir den Umweg über die zusätzlichen Multipads sparen, hier muss man ja wirklich die „1“ genau treffen, damit Style-Melodie-Synchronität gewahrt werden kann.
    Beim Einbinden in ein Style ist das etwas eleganter spielbar.
    Ich würde mich aber dennoch über eine Reaktion von Rainer freuen.
    … ich meine sogar, dass ein Powertipp dazu auch für die anderen den Style-Creator nutzenden Keyboarder sehr von Interesse wäre.

    Gruß,
    Klaus

    • Diese Antwort wurde geändert vor 9 Monaten von Klaus M.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 9 Monaten von Klaus M.
    #171624
    Joerg
    Verwalter

    Hi Klaus,

    Gut, da hast Du Recht: solch einen Themenpunkt gibt es im Style-Creator-Workshop nicht, da es auf den “normalen” angedachten Spuren direkt am Genos halt nicht funktioniert. Und dass die Dumspuren Rhytm 1+2 bei Akkordwechseln nicht transponiert werden, wissen wir ja eigentlich alle 😉

    Und ja, so kann man das natürlich dann auch machen. Ich wußte nicht, dass Du eine Drumspur entbehren kannst 😉

    Es gibt auch ein nettes relativ günstiges PC-Tool (Stylemagic YA heißt es glaube ich und ist von einem Entwickler aus Polen)
    Ein Bekannter arbeitet damit und ist einigermaßen positiv davon angetan. Er erwähnte auch mal den umgekehrten Fall, dass man mit der Software jede Style-Spur notfalls komplett mit Drums belegen kann, welche dann nicht transponieren. Vermutlich hängt das mit “Chord-Match-Parametern” zusammen, welche vom Style-Creator aus nicht zugänglich sind.

    Nachtrag: Bezüglich der „Löffelschläge“ liegst Du übrigens von Deiner ersten (ausführlichen) Schilderung nicht so ganz richtig….
    Aber wir haben das mal durchgequasselt und ich kann Dir sagen, dass wir genau dazu einen Powertipp machen werden (Grüße von Rainer).
    Nun sind allerdings schon einige Dinge abgedreht worden, aber noch vor Weihnachten sollte das klappen 

    Liebe Grüße, Jörg.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 9 Monaten von Joerg. Grund: Ergänzung
Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.